Bärlinki on tour | Foodie Insider Tipps in Zürich | Zurich for foodies #1

Foodie Insider Tipps in Zürich: Wir zeigen euch die leckere Seite Zürichs
Foodie insider tips in Zurich : We show you the delicious side of Zurich

Zürich Mohrenkopf Restaurant (Copy)

Anfang Mai waren wir mal wieder im Auftrag des guten Geschmacks für euch unterwegs: Diesmal in Zürich! In unserem heutigen Beitrag „Foodie Insider Tipps in Zürich“ möchten wir euch das Restaurant Mohrenkopf und seine Speisen in der romantischen Altstadt vorstellen.

In early May, we were on the move for good taste: this time in Zurich! In today’s post „Foodie insider tips in Zurich“ We would like to introduce you to the restaurant Mohrenkopf  in the romantic Old Town.

Dass Zürich eine meiner absoluten Lieblings-Städte ist, ist für die meisten von euch keine Neuigkeit mehr. Da Kalina jedoch noch nie dort war, beschlossen wir eines Tages zusammen einen Trip in die schöne Stadt am Zürichsee zu planen. Aber was wäre bloß ein ganzes Wochenende ohne kulinarische Highlights? Ja, genau irgendwie nichts halbes und nichts ganzes. Deswegen haben wir für die wahren Foodies unter euch zwei tolle Restaurants in Zürich ausfindig gemacht. Heute zeigen wir euch, wie es uns im Restaurant Mohrenkopf gefallen hat. 

That Zurich is one of my absolute favorite cities, is no longer news for most of you. But Kalina has never been there, so one day we decided to go on a trip together to the beautiful city on Lake Zurich. But what would be a weekend without culinary highlights? Yes, exactly somehow nothing half and nothing whole. That’s why we have visited two great restaurants in Zurich for the true foodies among you. Today we show you how we liked it in the Mohrenkopf restaurant.

Restaurant und Café Mohrenkopf – Tradition seit 1981
Restaurant und Café Mohrenkopf – Tradition since 1981

Das Restaurant Mohrenkopf in der Niederdorfstraße 31 vereint zeitgemäßes Design sowie Elemente der klassischen Kaffeehauskultur und tischt seinen Gästen ebenso traditionelle Schweizer Küche, sowie täglich frische, hausgemachte Backwaren & moderne, saisonale Gerichte auf. Spezialitäten des Restaurants sind unter anderem die selbstgemachten Capuns ‚Sursilvans’ (zu denen wir nachher noch ganz genau berichten). Und wie der Name es schon erahnen lässt, findet man hier auch die die Hausspezialität; eine große Auswahl, an hausgemachten Mohrenköpfen (Schoko-Küssen) in diversen Variationen.

The Mohrenkopf Restaurant in the Niederdorf Straße 31 combines contemporary design with elements of classic coffeehouse culture and serves its guests traditional Swiss cuisine and as well as daily fresh, homemade pastries & modern, seasonal cuisine. The restaurant’s specialties include the homemade Capuns, „Sursilvans“ (to which we will come back a bit later). And as the name it already suggests, you will also find the house specialty: a wide range, of homemade Mohrenköpfen (chocolate marshmallow) in different variations.

Café Mohrenkopf (Copy)

Unsere Empfehlung an euch | Our Recommendation for you

Wir begannen den Abend ganz klassisch mit einem Aperitif – einer super leckeren, hausgemachten Rhabarberschorle mit frischer Orange und Minze. Das wird auf jeden Fall unser Erfrischungs-Favorit für den Sommer!

We started the evening with an aperitif in a classic – a super delicious homemade rhubarb juice with fresh orange and mint. That is definitely our favorite refreshment for the summer!

Rhabarber Schorle Mohrenkopf (Copy)

Weiter ging es mit einer Variation an Vorspeise-Platten. Wir hatten uns für das Vesperplättli mit Bündner Rohschinken und Schweizer Bergkäse und zudem noch den Antipasti Teller, der mit selbst gegrillten Zucchinis, Paprikas, Auberginen und leckeren Oliven gereicht wurde, entschieden. Die perfekte Mischung zum Snacken.

We continued with a variation of appetizer plates. We decided to order the Vesperplättli with raw ham and Swiss mountain cheese and additionally the Antipasti plate served with home- grilled zucchini, peppers eggplants and tasty olives. The perfect mix to snack.

Vesperplättli garniert - 19.50 FR (Copy)Antipastiteller Mohrenkopf (Copy)

Der Hauptgang –  Tradition und Moderne | Main Dish – Tradition and Modernity

Kalina entschied sich für ein traditionelles Schweizer Gericht zum Hauptgang, die hausgemachten  Capuns ‚Sursilvans‘. Genau gesagt sind das Bündner Krautwickel (meist Mangold) gefüllt mit Spätzleteig, Kräutern und gehacktem Landjäger, gekocht in einer feinen Milchrahm-sauce. Also wer die absolute Erfüllung sucht, wird es in diesem Gericht finden! Fleischig, Sahnig und zudem noch überbacken mit Kääääse! Da läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen! Absoluter Geheim-Tipp, wenn es um Schweizer Spezialitäten geht!

Kalina decided to try a traditional Swiss dish as a main course, the homemade Capuns ‚Sursilvans‘. Specifically, those are cabbage or Swiss chard rolls with Bündnerfleisch (air-dried meat produced in the Grisons canton of Switzerland) filled with Spätzle (kind of pasta )with herbs and chopped Landjäger (specific meat/sausage), cooked in a fine milk cream sauce. So for everyone who seeks the absolute performance, can find it in this court! Meaty, creamy and also topped with cheeese! The absolute secret tip when it comes to Swiss specialties !

Bündner Krautwickel gefüllt mit Spätzliteig (Copy)

Ich hingegen hatte zudem Zeitpunkt noch keinen Spargel in diesem Jahr gegessen und entschied mich deswegen für das Zanderfilet mit grünem Spargel und selbstgemachter Hollondaise, oder besser gesagt an einem Hollondaise-Wölkchen. Diese war nämlich nicht triefend vor Fett und schwer, wie gängige, sondern leicht und hauchfein aufgeschlagen. Zudem noch mein knackig in Butter geschwenkter Spargel mit den kross angebratenen Kartoffeln &  dem Zanderfilet – einfach perfekt!

I, however, haven’t eaten asparagus yet this year and so I chose the pike-perch fillet with green asparagus and homemade hollandaise sauce, or rather on a hollandaise-„cloud“. This was in fact not dripping with grease and was heavy as usual, but easy and extremely finely frothed up. Moreover, even my asparagus tossed in butter with crispy fried potatoes and the pike-perch fillet –  was just perfect!

Zanderfilet mit grünem Spargel (Copy)

Sharon, die Geschäftsführerin hat uns am Ende noch zu einen kleinen Plausch eingeladen und uns in die Geheimnisse des Mohrenkopfs eingewiesen. Zu dem stellte sich heraus, dass auch in ihr polnisches Temperament schlummert! Ihre Eltern stammen nämlich aus dem Städtchen Lviv, das heute Teil der Ukraine ist. Bei so viel Polski-Power kamen wir um ein kleines Gruppenselfie natürlich nicht herum;)

Sharon, CEO of Mohrenkopf invited us after our dinner to a little chat and let us into the secrets of the restaurant. And as it turned out, also in Sharon lies some Polish temperament! Her parents originate namely from the town of Lvov, which today is a part of Ukraine. Well, with so much Polski-power at one spot were not able to avoid doing some group selfies;)

DSC_3324

Zum Schluss möchten wir uns recht herzlich beim gesamten Team von Mohrenkopf bedanken! Wir hatten einen ganz zauberhaften und gemütlichen Abend bei euch verbracht und kommen gerne wieder, sobald wir in der Stadt sind!

Finally, we would like to thank sincerely the entire team of Mohrenkopf! We had spent a quite magical and cozy evening with you and will come back as soon as we are in town!


Café Restaurant Mohrenkopf
Niederdorfstrasse 31 · 8001 Zürich
Telefon: 044 262 05 45
e-mail: info@mohrenkopf.info

Mo. – Fr. 07h – 23h | Mon. – Fri. 07h – 23h
Sa. 08h – 23h | Sat. 08h – 23h
So. 09h – 18h | Sun. 09h – 18h

Sandra Barkowski

Sandra Barkowski

Geboren in Warschau, mit der polnischen und deutschen Kultur aufgewachsen, lebe ich mit meiner kleinen Familie in Berlin. Zwischen Sandkasten, Spielzeug-Autos und Job, werde ich euch über die aktuellen Lifestyle-Trends aus Berlin und der Food-Szene berichten.
Sandra Barkowski
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.