Porridge by Haferkater, das Super-Food Frühstück made in Berlin

Wie der Haferkater mich zum Porridge-Fan bekehrte…

Haferkater deftig

Haferschleim, seit meiner Kindheit habe ich ein Hafer-Grützen-Trauma. Oder besser gesagt Milchnudeln! Alles was morgens warm und in Milch schwimmend serviert wird, bekomme ich einfach nicht herunter. Am Wochenende stellte ich mich jedoch nach vielen Jahren des drum herum kommens und meiner Abneigung gegen warme Hafergerichte. Ich besuchte am Samstag Morgen den Pop-Up-Store vom Haferkater im Hauptbahnhof und ließ mich tatsächlich bekehren…von Porridge!

Porridge, was genau ist das?

Porridge kommt ursprünglich aus Schottland und ist ein Getreidebrei, der aus Haferflocken, Wasser und Milch zubereitet wird. Damals eher ein Arbeiteressen, heute eine absolute Trend-Mahlzeit. So überzeugt Hafer als ein echtes Super-Food. Es hat den höchsten B1 und B6-Gehalt unter allen Getreidesorten, enthält überdurchschnittlich viel Eisen, Magnesium, Eiweiß und Ballaststoffe, ist reich an Antioxidantien und darüber hinaus besonders magenschonend und gut für die Verdauung. Eignet sich also sehr gut als Basis für den Start in den Tag, vor allem mit frischen Früchten, Beeren und Nüssen!

Haferkater_Porridgemenü_©SolèneRoussel_72dpi

Haferkater aus Berlin, das perfekte Kater-Frühstück

Im September 2014 eröffneten die drei Freunde Leandro Burguete (26), Anna Schubert (25) und Levin Siert (28) den Haferkater in Berlin. Die Idee zum Konzept kam Gründer Leandro während seines Studiums in London, wo Porridge als zentraler Teil der Frühstückskultur in zahlreichen Cafés und bei Ketten wie Starbucks oder Prêt à manger angebo- ten wird. „Als wir nach Berlin zogen, wunderten wir uns über die große Diskrepanz zwischen dem Bewusstsein und Interesse vieler Menschen für Essen und dem mangelhaften Angebot an ge- sundem Frühstück“, sagt Leandro Burguete. „Deshalb gründeten wir Haferkater“. Und wieso Haferkater? Am Samstag verriet uns Anna Schubert, dass Porridge eine wahre Wunderwaffe gegen den “Kater” nach einer durchzechten Nacht wäre – deswegen der Name 🙂

Haferkater_Gruenderteam_(c)GastroGründerpreis_72dpi

Pop-Up Store im Hauptbahnhof Berlin (bis 22.8.)

Als Gewinner des mit 25.000 Euro dotierten DB Accelerator Start-Up-Preises der Deutschen Bahn gewann HAFERKATER neben dem Preisgeld auch einen Pop-Up Store im Hauptbahnhof Berlin, den ich am Wochenende besuchte. Ich probierte mich durch die Karte. Waldbeer-Kater, Frucht-Kater, Porridge-Snack mit Avocado und Roter Bete und zu Guter Letzt mein Favorit: Der Naschkater mit Banane und zerlaufenen Schuko-Stückchen. Alles zu erschwinglichen Preisen (Medium 3,50€, Groß 3,90€), to go, und vor allem super gesund! Was will man mehr zum Frühstück. Da wundert es mich auch nicht, dass zwei Sportler aus Hamburg extra mit dem Rad nach Berlin fuhren, um ihr Haferkater Gericht zu verspeisen. 

Haferkater FrühstückHaferkater BerlinhaferkaterHaferkater Hauptbahnhof

Ihr wollt auch?

Besucht den Haferkater in Friedrichshain in der Boxhagener Str. 76-78, 10245 Berlin. Öffnungszeiten: Mo. bis Fr., 8.00 bis 16.00 Uhr / Sa. & So., 9.00 bis 17.00 Uhr. Oder checkt alle News & Infos auf Facebook: www.facebook.com/haferkater

Haferkater_BoxhagenerStraße_04_(c)SorenWang_72dpi


Pressefotos ©SolèneRoussel & baerlinki.net

Sandra Barkowski

Sandra Barkowski

Geboren in Warschau, mit der polnischen und deutschen Kultur aufgewachsen, lebe ich mit meiner kleinen Familie in Berlin. Zwischen Sandkasten, Spielzeug-Autos und Job, werde ich euch über die aktuellen Lifestyle-Trends aus Berlin und der Food-Szene berichten.
Sandra Barkowski
Please follow and like us:

2 thoughts on “Porridge by Haferkater, das Super-Food Frühstück made in Berlin

  1. Hallo liebe Sandra,

    deine Bilder vom Haferkater habe ich ja bereits auf FB schon zum Teil gesehen. Das Porridge sieht wirklich sehr lecker aus und auch die Geschäftsidee klingt sehr interessant.

    Dein Bericht macht Lust auf einen Besuch dort, vielleicht werde ich das bald mal in Angriff nehmen.

    Vielen Dank für den Beitrag & die leckere Empfehlung,

    Nicole von http://www.bluetenschimmern.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.