Zürich am Wochenende – Das muss man gesehen haben! | Zurich at weekend

Schweizer Käse, Schweizer Uhren und Schweizer Schokolade. Diese Schweizer haben schon eine Menge tolle Sachen zu bieten. Heute möchte ich euch jedoch Zürich präsentieren, wie ich es am Wochenende erlebt habe. Ich war schon viele Male hier und weil es mir so gut gefällt, möchte ich euch ein Paar Insider-Tipps weiter geben.

Swiss cheese, Swiss watches and Swiss chocolate. This Swiss people have a diverse offer of awesome things;). Today I want to present you Zurich. I’ve been here many times and so I want to share with you the best places I have visited so far.
foto 1.1._fertig

Nach einem ausgiebigen Shopping-Trip im Coop-Supermarkt, in dem ich übrigens eine ganze Palette an Käse, Biberli-Gebäck und Schweizer Nuss-Brot gekauft habe, gingen wir an meinen Lieblingsort in Zürich: Frau Gerolds Garten.

After an excessive shopping trip in the „Coop supermarket“, where I by the way bought a whole range of cheeses, „Biberli“ baked goods and Swiss nut bread, we went to my favorite place in Zurich: Frau Gerolds Garten (Mrs. Gerolds garden).

foto 2_fertig

Direkt am Prime-Tower und der Hardbrücke (Kreis 4) befindet sich ein kleines Fleckchen Erde das eine Kombination aus Bar, Garten, Outdoor-Club, Kunst und Restaurant bietet. Die Atmosphäre ist einfach herrlich. Am Tag kann man sich inmitten des Gartens entspannen und am Abend abfeiern. Es ist für jeden etwas dabei. Ich kann diese Location nur weiter empfehlen.
Next to the Prime Tower and the „Hardbrücke“ (Kreis 4) is a small spot of land, which is a combination of a bar, garden, outdoor club, art and a restaurant. The atmosphere is simply gorgeous. During day you can relax in the midst of the garden and party in the evening. There is something for everyone. I can only recommend this location.

foto 3_fertig

An der Bar, die aus alten Schiffscontainern besteht, kann man von Cola bis Cocktails alles kaufen. Die Preise sind im Durchschnitt bei ca. 10 CHF.

At the bar, which is made of old shipping containers, you can buy everything from coke to cocktails. The average prices is about 10 CHF.

foto 4_fertig

Im hauseigenen Garten wird Gemüse, Kräuter und Salate angebaut. Am Garten kann man sich auch beteiligen und selber anpacken. Außerdem werden Workshops über Heilkräuter oder den Bau von Insekten-Hotels angeboten.

In the in-house garden you will find  homegrown vegetables, herbs and salads. The best thing about it: you can be a part of it, lend a hand and do some gardning work. In addition, workshops healing & medical herbs or the construction of insect-hotels are offered.

Am nächsten Tag stand dann noch etwas Sight-Seeing in der Innenstadt auf dem Plan. Was ein muss, muss sein!

For the next day i planned to do some sight seeing;)

Besonders zu empfehlen – hier meine Top 3:

Highly recommended – my TOP 3

1. Niederdörfli – ist ein Teil der Züricher Altstadt. Muss man gesehen haben! Inmitten der schönen Häuschen und Gässchen kann man super Essen gehen, Bars besuchen oder den einen oder anderen sehr interessanten Laden entdecken!

1. Niederdörfli – is a part of Zurich’s Old Town. A must aee! Surrounded by the beautiful houses and streets you can eat awesome food, visit bars or discover interesting shops!

 foto 8.1_fertig
foto 9.1_fertig

2. Chillen an der Limmat – ist wie chillen an der Spree, nur dass die Limmat viel sauberer ist^^ An heißen Sommertagen kann man sich hier erfrischen und die Seele baumeln lassen.

2. Chilling atthe Limmat – is as hanging out on the Berlin „Spree“, just that the Limmat is much cleaner ^^ On hot summer days you can refresh yourself and take a break from everyday life.

foto 10_fertig
foto 11_fertig

3. Fondue essen – Ist ein absolutes MUSS für alle Käseliebhaber. Mein besonderer Tipp: Geht ins „Adler’s Swiss Chuchi“ in der Rosengasse 10. Hier kann man ab  25 CHF traditionelles Käsefondue in gemütlichem Ambiente genießen. Das Restaurant erkennt ihr übrigens an der Kuh auf dem Balkon. 🙂

3. Eating fondue is an absolute must for all cheese lovers. My special tip: Go to the „Adler’s Swiss Chuchi“ in the Rosengasse 10. Here you can enjoy from 25 CHF on traditional cheese fondue in a cozy atmosphere. The restaurant you may recognize thanks to the cow on the balcony. 🙂

foto 7.1_fertig

Schweizer Kas-Fondue isst man traditionell mit Brot und Kartoffeln. Eine der goldenen Regeln beim Essen: Immer schön mit dem Brot am Stil durch den Käse rühren, damit er schön cremig bleibt. Sollte man sein Stückchen Brot in der heißen Masse verlieren, muss man – so die Schweizer – die nächste Runde Schnaps ausgeben:)

Swiss „Kas-fondue“ is traditionally served with bread and potatoes. One of the golden rules while eating: Always stir with the bread on the stick to keep it nice and creamy. Should you lose your piece of bread in the hot mass, it is necessary to – as the Swiss – buy the next round of schnaps:)
foto 12_fertig

Ganz zum Schluss des käsigen Vergnügens bildet sich am Boden der Fondue-Schale eine knusprige Käse-Kruste. Um diesen Teil des Fondues wird sich meistens gestritten, denn er ist sehr begehrt.

At the very end of cheesy fun, a crunchy cheese crust will remain at the bottom of the fondue. To this part of the fondues highly sought after and people a ready to fight for is:P

foto 13_fertig

So das war’s auch schon mit meiner Exkursion in einen Teil der Schweiz. Das nächste Mal berichte ich vielleicht von einem anderen Ort oder einer anderen Stadt. Solltet ihr auch mal vorhaben nach Zürich zu kommen, dann schaut doch mal in einem meinem Tipps vorbei.

So that’s it with my trip to a part of Switzerland. Next time I might report from another location or another city. Should you come to Zurich sometime, then I hope, you will check out one of my tips:)

Adé

Sandra Barkowski

Sandra Barkowski

Geboren in Warschau, mit der polnischen und deutschen Kultur aufgewachsen, lebe ich mit meiner kleinen Familie in Berlin. Zwischen Sandkasten, Spielzeug-Autos und Job, werde ich euch über die aktuellen Lifestyle-Trends aus Berlin und der Food-Szene berichten.
Sandra Barkowski
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.